Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden
 
Breadcrumb Navigation

stadtacker.net

:

Projekte : Zero Acreage Farming - Städtische Landwirtschaft der Zukunft

VersionsverlaufVersionsverlauf

Forschungsprojekt: "Zero Acreage Farming - Städtische Landwirtschaft der Zukunft"

"Ziel des Forschungsvorhabens ist die Herausarbeitung der Relevanz und ZFARM-Logo
Potenziale von Zero Acreage Farming als Beitrag zu einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Stadt und Agrarproduktion. Im Rahmen der Innovations- und Technikanalyse (ITA) werden technische, soziale, ökonomische und ökologische Potenziale untersucht, um anschließend strategische Entwicklungspfade für eine Umsetzung gebäudebezogener Anbauformen aufzuzeigen. Darüber hinaus sollen Innovationskonstellationen herausgearbeitet werden, die diese Ideen realisieren können. Mangels realisierter vergleichbarer Projekte (z.B. Vertical Farming) werden überwiegend theoretische, architektonische Konzepte untersucht. Bei dem speziellen Typus der Dachgewächshäuser werden auch bereits umgesetzte (prototypische) Projekte betrachtet. Einen Schwerpunkt des Projektes bildet eine Innovations-Roadmap für Zero Acreage Farming: Darin werden die Ansprüche von Stadtplanung, Landwirtschaft, Ökologie und Naturschutz, Architektur, Verbrauchern, Forschung, Wirtschaft, Gesellschaft, öffentlicher Verwaltung und Staat hinsichtlich einer neuartigen Agrarproduktion ermittelt, die nicht mehr nur im ländlichen Raum, sondern auch intra-urban und mit neuen technischen Lösungen stattfinden würde. Um schrittweise konsensuale Entwicklungspfade zu finden und zu erproben soll partizipativ eine Integrationsplattform aufgebaut werden, in der die bisherig parallel stattfindenden Prozesse und getrennt agierenden Akteure einbezogen werden. Vorrangige Fragen im Rahmen des Roadmapping-Prozesses werden hierbei sein: Welche Ziele werden bei der Einführung von Zero Acreage Farming verfolgt? Welche Optionen von Zero Acreage Farming sind möglich und lassen sich umsetzen? Wo liegen aus Sicht der genannten Anspruchsgruppen die Vorteile aber auch die möglichen Nutzungskonflikte bei Zero Acreage Farming? Welche Entwicklungspfade sind in einer konkreten Situation mittelfristig zu verfolgen? Welche Aufgaben übernehmen dabei die Akteure? Welche Forschung und Entwicklung bzw. Änderungen struktureller Rahmenbedingungen sind noch erforderlich? " Quelle

Internetauftritt

http://www.zfarm.net/

Projektträger

VDI-VDE Innovation + Technik GmbH, http://www.vdivde-it.de/

Förderprogramm

Innovations- und Technikanalyse des BMBF, http://www.bmbf.de/de/1324.php

Fördermittelgeber

BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung, http://www.bmbf.de/

Fördermittelnehmer

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V., http://www.zalf.de

Projektleiter/in

Werner, Armin Dr.

Kontakt

Eberswalderstr. 84 15374 Müncheberg

Kontaktperson

Freisinger, Ulf Bastian Dr.

Entwicklungsstand

Abgeschlossen

Projektstart

01.10.2010

Projektende

31.12.2013
Version: 44.0
Erstellt am 24.02.2012 15:09 von Claudia Henneberg
Zuletzt geändert am 03.03.2014 12:59 von i:0#.f|membership|chenneberg